PERSÖNLICHES

Rahel Kellenberger-Schmid, Jg. 1971, wohnhaft in Winterthur
Seit 1992 verheiratet mit Michael Kellenberger
Mutter von Ayleen Lia und Mischa Levi
Familien- und Berufsfrau


Nach einer sehr erfüllenden und inspirierenden Zeit als Floristin, mehrfache Geschäftsführerin und Leiterin von diversen Teams, absolvierte ich die Ausbildung zur Individualpsychologischen systemischen Fachberaterin. Seit 2006 berate und coache ich einzelne Menschen und ganze Teams in privaten und beruflichen Lebenssituationen in eigener Praxis.

Ich bin konkret, fokussiert, kreativ und menschenorientiert. Ich sehe das grosse Bild und habe einen Blick für’s Detail.


Abschlüsse im psychosozialen Bereich

2017: HFP Prüfungsexpertin psychosoziale Beratung SGfB

2016: Psychosoziale Beraterin mit eidgenössischem Diplom HF

2016: Lizenzierte Birkman® Beraterin

2015: Akkreditierung als Beraterin SGfB

2009: Individualpsychologisch systemische Fachberaterin(ICL)

2009: Lehrberaterin (ICL) bis Ende 2017

2006: Individualpsychologische Beraterin (ICL)

2001: Start mit Ausbildung zur individualpsychologischen Beraterin

Beruflicher Werdegang


Was ist psychosoziale Beratung für mich?

Wir Menschen teilen die gleichen Grundbedürfnisse. Wir brauchen und suchen Sicherheit, Anerkennung und Selbstbestimmung. Wir unterscheiden uns allerdings darin, welche Grundbedürfnisse für uns die höchste Priorität haben, damit wir uns gut fühlen im Leben. Diese Grundbedürfnisse sind der stärkste - oft unbewusste - Antrieb unseres Handelns.

Was aus uns wird, entscheiden letztlich nicht nur die Gene, nicht die Umwelt und auch nicht nur die Ereignisse, sondern unsere individuelle Antwort auf die äusseren Gegebenheiten. Was aus uns wird, entscheidet im Wesentlichen die aktive Auseinandersetzung mit uns selbst und die daraus folgenden Handlungen.

Der Fokus in der psychosozialen Beratung oder im Coaching liegt für mich darin, dass wir gemeinsam Ihre aktuelle Belastungssituation oder Lebenssituation anschauen und daran arbeiten. Wir konzentrieren uns auf Ihre persönlichen lebensgeschichtlichen Zusammenhänge, Möglichkeiten und Grenzen und Ihr soziales Umfeld.

Die Beratung ist prozess- und lösungsorientiert. Ich arbeite mit dem individualpsychologischen Ansatz. Sie bestimmen das Thema und gemeinsam erörtern wir die Vorgehensweisen in Ihrem persönlichen Entwicklungsprozess.

Ziel der Beratung ist, Ihre aktuelle Situation durchschaubar zu machen. Neue Perspektiven und Einsichten werden Sie auf Ihrem weiteren Lebensweg stärken und fördern.

Werkzeuge in meiner Beratungswerkstatt (Methoden)


Was mich an meiner Arbeit motiviert und begeistert

Ich sehe es als Privileg, Menschen fördern, herausfordern und inspirieren zu dürfen, sei dies im Einzel- oder Paargespräch oder im Setting einer Teamentwicklung.

Schon in meinen vielseitigen Tätigkeiten in meinem ersten Berufsumfeld - der Floristikbranche - habe ich Menschen in Ihren Weiterentwicklungen ganzheitlich gefördert und unterstützt. 

Zu erleben, wie Menschen ihr Leben bewusst gestalten und somit ihr Potenzial ganz ausschöpfen, begeistert mich. Heute kann ich menschliche Prozesse als Beraterin im psychosozialen Bereich begleiten und Menschen unterstützen, dass ihr Lebensraum und ihre Lebensqualität erweitert werden kann.

Eine besondere Affinität habe ich zu Leiterschafts- und Führungsthemen. Immer wieder hatte ich in unterschiedlichen Funktionen verschiedene Führungsaufgaben. Sie erlaubten mir vielseitige Einblicke in menschliche Interaktionen und Systeme. Mit Freude und Begeisterung setze ich mich seit fast 25 Jahren mit Persönlichkeitsstrukturen und psychologischen Themen auseinander. So war ich motiviert mich zur individualpsychologisch systemischen Fachberaterin auszubilden.


Qualitätssicherung und Schweigepflicht

Qualität und Professionalität in meiner Arbeit ist mir sehr wichtig. Diskretion ist für mich eine Selbstverständlichkeit. Ich unterstehe dem Ethikkodex vom SGfB, da ich als Beraterin akkreditiertes Mitglied vom Berufsverband des SGfB (Schweizerische Gesellschaft für Beratung) bin.

Eigene Weiterentwicklung hat für mich einen hohen Stellenwert. Ich besuche regelmässig Weiterbildungen, Supervisionen und Eigenreflexionen.